Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. September 2012 3 12 /09 /September /2012 17:59

Guten Tag lieber Sportbegeisteter,

 

während ich diesen Artikel schreibe sitze ich in einem netten kleinen Cafe ohne sicheres W-Lan Netzwerk. Ich lausche gerade dem Gespräch zweier junger Männer, welche anscheinend Bodybuilding betreiben. Dies interpretiere ich jedenfalls aus deren Gespräch welches folgende Teilstücke enthält:

 

"Ich kann soviel essen wie ich will, ich nehme einfach nicht zu"

 

"Ja das kenne ich nur zu gut, ich bin ein Hardgainer, also eine Person die endlos viel Kalorien braucht um Masse aufzubauen"

 

 

Diese ca. 1,90m großen Männer schätze ich auch 60-70kg.  Dem weiteren Gesprächsverlauf lässt sich entnehmen, dass diese Männer keinen Schimmer von der Thermodynamik haben.

 

Energie kann nicht verloren gehen, Energie kann nur transformiert werden. Wird einem Organismus mehr Energie zur Verfügung gestellt, als dieser benötigt, dann wird diese überschüssige Energie in einem energieeffizienten Organismus gespeichert. Diese Energie braucht Platz und wird sich dementsprechend ansetzen.

 

Dieses Schema lässt sich 1:1 auf den Menschen übertragen. Der Energiebedarf und die Energiezufuhr sowie der Energieverbrauch des Menschens (Durchschnittlich 33 Kcal pro KG Körpergewicht) wird in Kilokalorien (KCAL) gemessen. Umgangssprachlich wird von Kilokalorien geredet, auch wenn diese als Kalorien betitelt werden. So werde ich auch in diesem Artikel verfahren.

 

Auf dem Menschen übertragen bedeutet dies nun, dass jeder Mensch, welcher seinen Kalorienbedarf übersteigt zwangsweise zunimmt. (Muskelmasse sowie als auch Fett). Ein Mensch, welcher unter seinem Kalorienbedarf bleibt, wird automatisch an Gewicht verlieren, da die fehlende Energie aus den körpereigenen Fettreserven, dem Glykogenspeichern sowie dem Muskelgewebe gezogen wird.

 

1g Protein (Eiweiß) hat ca. 4 Kcal

1g Kohlenhydrate (Carbs, Zucker) hat ca. 4 Kcal

1g Fett hat ca. 9 Kcal

 

Der Durschnittliche Kalorienbedarf eines Menschens setzt sich aus folgender Formel zusammen:

24 Std x KG x PAL-Wert = Kalorienbedarf

 

 

 

 

Aber nun zur eigentlichen Frage: Darf ein Hardgainer joggen gehen, wenn dieser Muskelmasse aufbauen möchte?

Ja, ein "Hardgainer" (Hardgainer gibt es eigentlich gar nicht, viele überschätzen nur wie viel sie eigentlich essen) darf jederzeit joggen gehen. Wann immer er möchte, so oft er will, so schnell wie dieser möchte und so lange wie er es möchte.

 

Und warum?

Ganz einfach, weil wenn ein Hardgainer joggen geht dann verbraucht er Kalorien. Sowie immer. Es gilt jetzt einfach mehr zu essen. Und zwar genau soviel wie sein Kalorienbedarf+Kalorienverbrauch aus dem Sport ist. Ist diese Person nun mehr Kalorien, als sie insgesamt verbraucht + noch einen kleinen Bonus, dann wird diese auch zunehmen.

 

Und dann baue ich als Hardgainer auch Muskelmasse auf?

Ja! =)

 

 

 

ich verbleibe mit herzlichen Grüßen und bedanke mich für die genomme Zeit zum Lesen des Artikels,

Johnnie Wallpass - Follow on Facebook

 

 --> Zurück zum Hauptmenü

 --> Zusammenhang zwischen Kalorienbilanz und Gewichtsveränderungen

 --> Sind Eiweißshakes notwendig?

 --> Wie kann ich abnehmen?

 

 

Darf ich als Hardgainer joggen gehen? Können Hardgainer Cardio machen? Cardio und joggen als Hardgainer? Ich nehme nicht zu, darf ich joggen gehen und oder Cardio machen? Ich bin voll der Hardgainer, darf ich trotzdem Laufen gehen? Ich nehme nur sehr schwer zu, ist Cardio okay? Joggen und Cardio wenn man dünn ist? Darf man, wenn man Muskelmasse aufbauen möchte raus zum Joggen gehen oder gar Cardio machen?

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Johnnie Wallpass - in Ernährungshilfen
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Muskeln Aufbauen [Tipps]

  • : Krafttrainingtipps/Muskeln aufbauen
  • Krafttrainingtipps/Muskeln aufbauen
  • : Dies ist der Blog zum Sportthema Bodybuilding, Krafttraining und Muskeln aufbauen, von Johnnie Wallpass. Sie finden hier Tipps zum Muskelaufbau, für das richtige Training, gute Supplemente und die ideal Ernährung.
  • Kontakt